Mühlacker, 17.03.2022

Materialtransport zur Ertüchtigung von Unterkunft für Kriegsflüchtlinge

Immer mehr Menschen fliehen vor dem Krieg in der Ukraine unter anderem auch nach Deutschland.

Daher wurde am 08.03.2022 unser Ortsverband mit dem Stichwort AMTSHILFE MATERIALTRANSPORT vom Landratsamt Enzkreis angefordert, um im Rahmen der Amtshilfe den Transport von Trennwänden und Betten aus einem Lager des Landratsamtes in eine zu ertüchtigende Unterkunft für aus der Ukraine geflüchtete Menschen durchzuführen.Angefordert wurde auch der Radlader, da die zum Teil schwere und unhandliche Güter vor Ort entladen und an ihren Bestimmungsort gebracht werden mussten.

Am 10.03.2022 gegen Nachmittag machten sich dann 4 Kameraden mit dem Mannschaftslastwagen 4 und dem Kipper auf den Weg ins nahegelegene Remchingen-Singen um dort das Material zu laden, während sich ein Kamerad mit dem Radlader wenig später auf eigener Achse auf den Weg ins nahe Mühlacker zum Abladeort machte.

Im Verlauf des Abends konnten so ca. 50m³ verschiedenster Ladegüter schnell und sicher bewegt und an ihren Bestimmungsort gebracht werden.

Nach 10 Stunden, 4 Fahrten und 260 gefahrenen Kilometern konnte der Einsatz am 11.03.2022 gegen 0 Uhr beendet werden. Im Einsatz waren 5 Helfer mit dem MLW 4, Kipper und Radlader.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: